Sack ist zu

Zwei Spieltage vor Saisonschluss hat die erste Tischtennismannschaft des FK Windsberg in der Kreisliga den Sack zugemacht: Nach einem überzeugenden 9:1-Erfolg gegen den SV Erlenbrunn III ist der Aufstieg in die Bezirksklasse zumindest als Vizemeister perfekt.

Überragend auf Windsberger Seite war gegen Erlenbrunn Ersatzmann Uwe Stock, der gemeinsam mit seinem starken Gegner Andreas Müller phantastische Ballwechsel zeigte und unter dem Strich im Entscheidungssatz mit 13:11 das Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte.

Als Bank erwies sich auch in diesem Spiel die Windsberger Nummer eins Hans Grünfelder, der seinen Gegnern Guido Seitz und Frank Schäfer im vorderen Paarkreuz keine Chance ließ. Niko Strufe, Holger Schwarz und David Moll, knüpften an ihre starken Leistungen aus den letzten Wochen an. Wieder mal ein Erfolgserlebnis durfte Erik Stegner mit seinem Sieg gegen Klaus Horn verbuchen.

In den ausstehende beiden Spielen geht es für die Windsberger gegen die TTA Vinningen und den TTC Hauenstein III. Entscheidend für den endgültigen Ausgang der Liga wird aber sein, wie sich der TTC Petersberg und die SG Waldfischbach IV im letzten Spiel am 5. Mai voneinander trennen. Gewinnt Waldfischbach haben die Warriors noch die Chance am momentanen Tabellenführer aus Petersberg vorbeizuziehen. Waldfischbach ist in der Rückrunde und Petersberg während der gesamten Saison noch unbesiegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.