3:2-Führung reicht nicht

Deutlicher als der wahre Spielverlauf, ist die 4:9-Niederlage der ersten Tischtennis-Mannschaft des FK Windsberg beim SV Erlenbrunn II ausgefallen. Nach einer 3:2-Führung – nach zwei Siegen im ersten Paarkreuz und einem gewonnenen Doppel – gelang es in der Partie der Tischtennis-Bezirksklasse nur noch Christian Börner einen Sieg in den Einzeln einzufahren.

Eine unglückliche Niederlage im fünften Satz kassierte Manuel Meder gegen Nico Neuheisel. Manuel lag zwischenzeitlich mit 2:1 Sätzen vorne. Überraschend war die Drei-Satz-Niederlage von Hans Grünfelder gegen Daniel Deutschmann, wobei der erste Satz mit einer 19:21-Niederlage den Ausschlag gab.

Hatte das vordere Paarkreuz mit Hans Grünfelder und Holger Schwarz im ersten Durchgang mit zwei Siegen und 6:0 Sätzen noch geglänzt, gab es im zweiten Durchgang zwei verhältnismäßig klare Niederlagen. Danach war die Partie fast schon gelaufen.

Zwei Spiele auf Messers Schneide lieferten David Moll gegen Nico Neuheisel und Uwe Stock gegen Manfred Hellmann, in denen mit etwas mehr Glück weitere Einzelpunkt für die Windsberger möglich gewesen wäre. Christian Börner bestätigte mit seinem Vier-Satz-Erfolg gegen Frank Schäfer seine Ambitionen, um in der kommenden Saison in die erste Mannschaft hochzurücken. Nicht am Start waren die etatmäßigen FKW-Kräfte Niko Strufe und Erik Stegner. (est)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.